Das virtuelle Wartezimmer für Patienten

Sie haben einen Videobehandlungstermin geplant und Ihren Patienten per E-Mail informiert.

Zum Zeitpunkt der geplanten Behandlung klickt Ihr Patient auf den zugesendeten Link und daraufhin landet er in seinem virtuellen Wartezimmer.

 Landingpage2.png

Das virtuelle Wartezimmer wird für jeden Patienten individuell erstellt und bietet dem Patienten folgende Funktionen:

1. Einverständniserklärung geben

Der Patient sieht im virtuellen Wartezimmer die Möglichkeit die Einverständniserklärung zur Videobehandlung selbstständig zu geben. Per Klick willigt der Patient ein. Die Einwilligung kann bei Bedarf auch wieder entzogen werden.

Der Wechsel vom virtuellen Wartezimmer in den virtuellen Behandlungsraum wird dem Patienten nur mit bestätigter Einverständniserklärung gestattet.

Die Bestätigung der Einverständniserklärung wird am Patienten in TERMINHELD, wie gewohnt, mit Zeitstempel dokumentiert.

2. Behandlungsraum betreten

Der Patient wartet so lange im virtuellen Wartezimmer, bis Sie als Therapeut den virtuellen Behandlungsraum eröffnet haben. So können Sie den Patienten direkt in Empfang nehmen.

3. Stattgefundene Behandlung bestätigen

Nach der erfolgreichen Videobehandlung sollten Sie Ihren Patienten daran erinnern, die stattgefundene Therapieeinheit zu bestätigen.

Der Patient sieht in seinem virtuellen Wartezimmer die Möglichkeit den Termin zu bestätigen.

Mit Klick auf Bestätigen wird am Termin mit Zeitstempel festgehalten, dass die Leistung erbracht wurde. Somit haben Sie eine vom Patienten selbst gegebene Bestätigung, die Sie auf Nachfrage der Kasse vorweisen können.

Ein Patient kann einen stattgefundenen Termin auch im nachhinein bestätigen: Fordern Sie ihn einfach auf, erneut auf den Link aus der Mail zu klicken oder versenden Sie die Mail noch einmal. Das Wartezimmer steht ihm immer zur Verfügung und ein unbestätigter Termin wartet zeitlich unbegrenzt auf seine Bestätigung. Spätestens beim nächsten Termin kann der Patient die Bestätigung nachholen.

4. Weitere geplante Termine sehen

Wenn bereits weitere Videobehandlungstermine für diesen Patienten geplant wurden, sind diese Termine für den Patienten in seinem virtuellen Wartezimmer sichtbar.

 

Hinweis: Das virtuelle Wartezimmer steht ab 05.05.2020 zur Verfügung. Videobehandlungstermine, die bereits vor dem Update erstellt wurden, führen den Patienten nur dann in das virtuelle Wartezimmer, wenn Sie eine neue Einladungsmail versenden. Sie können aber auch ohne Versand einer neuen Einladung Termine ohne virtuelles Wartezimmer durchführen. Alle Benachrichtigungen, die Sie ab dem Update am 05.05.2020 an Ihren Patienten versenden, leiten Ihren Patienten immer in das virtuelle Wartezimmer.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare