Einen einfachen Dokumentationseintrag erstellen

Hinweis: Die folgende Beschreibung gilt sowohl für die Termindokumentation in der Stapelansicht als auch für die Dokumentation direkt in Die Patientenakte.

Im Dokumentationsfeld des Stapels oder der Patientenakte findest du ein Texteingabefeld für die Dokumentation*. Hier kannst du deinen Dokumentationstext direkt hinein schreiben.

TD004_StapelEingabefeld.png

TD011_DokuButton.png

Sobald du etwas in das Dokumentationsfeld geschrieben hast, leuchtet die Schaltfläche "Dokumentieren" grün auf.

Um den Eintrag in die Patientenakte zu übernehmen, drücke nach der Eingabe auf "Dokumentieren".

Schon hast du einen Eintrag in der Akte erzeugt, der in der Verlaufs-Dokumentation angezeigt wird.

TD010_ErsterEintrag.png

Dies ist die einfachste Form der Dokumentation. Darüber hinaus bietet dir  TERMINHELD noch weitere Möglichkeiten, deine Dokumentation besser zu strukturieren, die Eingabe zu vereinfachen und zu erweitern.

In folgenden Kapiteln werden weitere Möglichkeiten für die Termindokumentation beschrieben:

  • Arbeiten mit Dokumentationskategorien
  • Wichtige Einträge in der Patientenakte
  • Dokumentaionseinträge ändern oder löschen
  • Mit Bildern und Datei-Anhängen dokumentieren
  • Die Bibliothek - Eigene Textvorlagen verwenden

 

* Besonderheiten in der Patientenakte

Das Dokumentieren in der Verlaufsdokumentation eines Patienten unterscheidet sich geringfügig, je nachdem ob du dich in der Stapel-Ansicht oder der Patientenakte befindest. Diese Unterschiede werden hier beschrieben.

TD009_NeuerEintrag.png In der Patientenakte ist das   Dokumentations-Feld standardmäßig "zugeklappt". Du kannst dieses "aufklappen" indem du einfach auf "Neuer Eintrag" klickst.

 

PA007_NeuerEintrag.png

Das Dokumentationsfeld in der Patientenakte unterscheidet sich von dem des Stapels, da in der Patientenakte getätigte Einträge nicht zwangsweise einem bestimmten Termin zugeordnet werden müssen.

In der Patientenakte werden deshalb keine Leistungen und kein Status angezeigt (Leistungen und Status hängen immer an einem bestimmten Termin). Dafür können Einträge in der Patientenakte mit einem beliebigen Datum versehen werden. Der Eintrag wird anhand dieses Datums in der Verlaufs-Dokumentation eingeordnet.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare