Wie kann ich E-Mails, z. B. Terminzettel und Informationen zu Videobehandlungen mit TERMINHELD versenden?

Mit Hilfe der E-Mail Einstellungen wird die Verknüpfung zu Ihrem Postausgangsserver hergestellt, um Terminzettel und Informationen zu Videobehandlungen über Ihre E-Mail-Adresse zu versenden.

Um mit TERMINHELD Terminzettel und Informationen zu Videobehandlungen per E-Mail an Ihre Patienten zu senden, müssen Sie Informationen in den E-Mail Einstellungen hinterlegen.

Gehen Sie über Menü - Praxisverwaltung und öffnen Sie die E-Mail Einstellungen.

E-Mail_Einstellungen_TH.PNG

Im Einstellungsfenster können Sie einen der vorgeschlagenen Anbieter auswählen oder die Daten für Ihren eigenen Anbieter hinterlegen.

Wählen Sie einen der Anbieter aus der Liste, werden der SMTP-Server und der Port automatisch ausgefüllt und Sie müssen keine Änderungen vornehmen.

Wenn Sie Ihre E-Mail Einstellungen manuell vornehmen, benötigen Sie die Adresse und den Port für den Postausgangsserver (SMTP-Server). Sie erhalten diesen von Ihrem E-Mail Anbieter.

Wenn Sie den Haken bei "Verschlüsselter Versand" setzen, aktivieren Sie die Verschlüsselung per TLS, STARTTLS oder SSL. Wir empfehlen Ihnen diesen Haken immer zu setzen.

Geben Sie außerdem Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Benutzernamen und das Passwort für Ihr E-Mail-Postfach ein (nicht Ihre TERMINHELD Anmeldedaten). E-Mail-Adresse und Benutzer sind bei manchen Anbietern identisch.

Über den Button Einstellungen testen testen Sie, ob der Versand funktioniert.

Bei manchen Anbietern sind weitere Einstellungen notwendig, damit der E-Mail-Versand funktioniert. Diese Einstellungen können Sie nicht in TERMINHELD vornehmen, sondern im Postfach oder Konto Ihres E-Mail-Anbieters. Wählen Sie Ihren E-Mail Anbieter aus der Liste aus, um zu der Anleitung der entsprechenden Einstellung zu gelangen:

1&1

AOL.com

Freenet

GMX

Gmail

Telekom

Web.de

Yahoo

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare