Die Patientenakte

 

Wie wird die Patientenakte aufgerufen?

Um die Akte eines Patienten aufzurufen, musst du einen Patienten in der Lupenansicht im Back-Office öffnen.

Gehe dazu auf den Reiter Kontakte, suche den gewünschten Patienten aus der Liste heraus und drücke die Fläche mit dem "Augen-Symbol". Das Back-Office wechselt auf die Lupe und zeigt die Detail des gewählten Patienten.

PA001_BackOfficeLupe.png

Um die Patientenakte zu öffnen, drücke auf das gelb hinterlegte "Akten-Symbol" direkt unter der Visitenkarte (1).

Es öffnet sich die Akte des ausgewählten Patienten.

 

Aufbau der Patientenakte

Die Patientenakte ähnelt in ihrem Aufbau und Funktionsumfang sehr der Stapelansicht im Front-Office. Die Stapelansicht ist schließlich auch einem Tageskarteikasten nachempfunden, also einem Stapel von den Patientenakten eines Arbeitstages, wie er in vielen Praxen von Hand zusammengestellt wird.

PA004_U_bersicht.png

 

Karteireiter (1)

Im Reiter der Akte wird der Name des Patienten und (in Klammern) sein Geburtsdatum angezeigt.

 

Übersicht (2)

In dem Übersichtsbereich der Akte werden entscheidende Einträge der Akte auf einen Blick zusammengefasst. Es werden immer die jeweils letzten Einträge bestimmter Kategorien hier angezeigt. So kann z.B. ein Kollege, der einen Patienten als Urlaubsvertretung übernimmt, auf einen Blick die Eckdaten des aktuellen Behandlungsfalls erfassen.

  1. Diagnose: Die jeweils letzte erfasste Diagnose wird hier aufgeführt.
  2. Maßnahme: Die jeweils letzte eingetragene Maßnahme wird hier Aufgeführt.
  3. Therapieziel: Das jeweils letzte eingetragene Therapieziel wird hier aufgeführt.

 

Hinweis: Damit die entsprechenden Einträge in der Übersicht der Patientenakte aufgeführt werden ist es notwendig, bei dem Eintrag in der Verlaufsdokumentation die entsprechende Kategorie zu vergeben.

siehe hierzu auch: Arbeiten mit Dokumentationskategorien.

 

 Übersicht minimieren

PA005_U_bersichtCollapsed.png

Du kannst die Übersicht minimieren. Dies ist praktisch, wenn du auf deinem Bildschirm mehr Platz für die Verlaufsdokumentation haben möchtest. Hierzu klicke einfach auf den kleinen Pfeil links neben der Überschrift "Diagnose".

 

PA005_U_bersichtCollapsed.png

Die minimierte Übersicht kann jederzeit wieder geöffnet werden, indem du auf den Text "Übersicht anzeigen" oder erneut auf den Pfeil drückst.

 

Wichtige Einträge (3)

Rechts von der Übersicht werden alle wichtigen Einträge eines Patienten aufgelistet. So siehst du auf den ersten Blick auf die Patientenakte, ob es bei dem entsprechenden Patienten etwas zu beachten gibt.

PA008_WichtigeEintraegeCounter.png

Existieren für einen Patienten mehr wichtige Einträge als in der Übersicht dargestellt werden können, zeigt ein Zähler unterhalb der Liste dies an.

PA009_WichtigeEintraegeFull.png

Du kannst dir alle wichtigen Einträge in voller Länge anzeigen lassen, indem du einfach auf einen der Einträge klickst.

Weitere Beschreibungen zu wichtigen Einträgen findest du unter: Wichtige Einträge in der Patientenakte.

 

Dokumentationsfeld - Neue Einträge (4)

PA006_NeuerEintragCollapsed.png

Unterhalb der Übersicht und der wichtigen Einträge befindet sich das Eingabefeld für neue Einträge in die Patientenakte.

Dieses Feld ist standardmäßig minimiert, um möglichst viel Platz für eine schnelle Übersicht über die Verlaufsdokumentation zu bieten.

Um einen neuen Eintrag zu erstellen, drücke einfach auf die Zeile "Neuer Eintrag".

... das Dokumentationsfeld wird maximiert.

 PA007_NeuerEintrag.png

Verlaufsdokumentation (5)

In der Verlaufsdokumentation werden alle Einträge in der Akte des Patienten chronologisch angezeigt.

Mehrere Einträge eines Datums werden immer unter einer Überschrift zusammengefasst.

 

Weitere Funktionen (6)

An der rechten oberen Kante der Patientenakte befinden sich weitere Funktionen. Alle Funktionen können über die aus anderen Bereichen des Terminheld bekannten runden "Action-Buttons" aufgerufen werden.

Hinweis: In der aktuellen Version von TERMINHELD befindet sich an dieser Stelle nur die Schaltfläche zum Schließen der Akte. Weitere Funktionen werden in den kommenden Wochen hinzugefügt und dann an dieser Stelle beschrieben.

Wie in Stapel-Ansicht können hier neue Einträge in die Patienten-Akte gemacht werden.

Gegenüber der Termin-Dokumentation im Stapel finden sich hier jedoch einige feine Unterschiede:

  1. Es werden keine Leistungen erfasst. Leistungen beziehen sich immer nur auf einen konkreten Termin.
  2. Dafür kann jeder Eintrag in der Akte mit einem beliebigen Datum versehen werden. Der neue Eintrag wird anhand des eingestellten Datums in der Verlaufs-Dokumentation eingeordnet. So können beispielsweise Eintrage einem vergangenen Termin zugeordnet werden oder Bilder nachträglich entsprechend ihres Aufnahme-Datums eingeordnet werden.

 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare